Darf es eine Nummer kleiner sein?

Als Kind hatte jeder einmal den Traum Astronaut, Feuerwehrmann oder Rennfahrer zu werden. Doch im Alter haben wir feststellen müssen, dass diese Berufe nicht immer zu uns passen. Beim ein oder anderen ist noch das große Auto mit vielen PS geblieben, aber der Rennfahrer sollte es dann doch nicht sein. Die Kinder sollten trotzdem schon in jungen Jahren lernen, wie man mit dem Auto richtig umgeht.

Dabei gibt es nicht nur eine Möglichkeit. Für die Eltern, die immer nur das Beste für das Kind wollen und ihm jeden Wunsch von den Lippen ablesen, für die passt ein Elektro Kinderauto. Wer allerdings meint, dass ein Kind viel Bewegung nötig hat und deswegen nicht alles benötigt, für die kommt ein Tretauto in Frage. Doch nun mehr dazu.

Luxus pur mit einem Elektro Kinderauto

Ein Elektro Kinderauto eignet sich für Kinder ab 3 Jahren. In diesem Alter ist die Motorik noch nicht so stark ausgeprägt, um ein Tretauto optimal steuern zu können. Dabei ist Auto nicht gleich Auto. Denn namhafte Marken wie Mercedes, Honda, BMW usw. setzen auf unsere Zukunft. Sie sind Vorreiter für die Produktion von Kinderautos und sehr stark am Markt vertreten.

Dabei werden „echte“ Autos einfach in klein nachgebaut. So können auch unsere Kinder einen Mercedes Benz SLS AMG oder einen BMW i8 fahren. Die Besonderheit liegt hier nicht nur an der Bauform, sondern auch daran, dass (je nach Hersteller) echte Lackierungen oder 2 Sitzer verwendet werden.

Beim Kauf sollte man vor allem auf diese Punkte achten:

  • Preis
  • Geschwindigkeit
  • Akku-Laufzeit
  • Sicherheitsgurt

Daneben gibt es noch einen Panik-Knopf oder die Möglichkeit eine Türe zu öffnen oder eine Fernsteuerung. Das sind alles zusätzliche Features, welche die Premium Produkte besitzen. Mehr dazu findest du im Kinder Vergleich.

Viel Spaß und Bewegung verspricht ein Tretauto

Ein Tretauto ist die günstigere Alternative und ist optimal für Kinder ab 5 Jahren. Ab diesem Zeitraum ist die Motorik und die Kraft vom Kind schon soweit ausgeprägt, dass es keine Probleme mehr mit einem Tretauto geben kann. Hier sind andere namhafte Hersteller die Vorreiter, wie Kettler und Berg. Mit diesen beiden Marken kann man beim Kauf nichts falsch machen.

Aber auch hier gibt es einige Unterschiede, auf die man beim Kauf achten sollte:

  • Einstellbare Größen
  • Handbremse
  • Preis
  • Rücktrittsbremse

Je nachdem was man sich für das Kind vorstellt, passt ein anderes Tretauto zu ihm. Doch eines ist Gewiss, dass ein Tretauto sehr viel Spaß machen kann. Und das wissen schon die Generationen, die Spaß damit hatten, bevor es ein Elektro Kinderauto gegeben hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.